O Start O O Clips O O Impressum O O Kontakt O O Lexikon O O Links
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Raytracing
Verfahren in der Computeranimation, das imaginäre Lichtquellen, eine simulierte Kamera und im 3-D-Modelling erstellte Objekte benutzt. Durch Beachtung physikalischer und optischer Gesetze wird eine realitätsnahe Abbildung der Objekte im virtuellen Raum zu erreicht.

Regie
zentrale Position bei der Realisierung eines Films

Reichweite
Prozentanteil der Zielpersonen, die durch Werbeträger erreicht werden

Relaunch
(engl. =Neustart, zusammengesetzt aus dem Präfix re=wieder bzw. neu und dem Nomen launch=Start) beschreibt die Einführung von direkt auf dem Vorgänger aufbauenden Nachfolgeprodukten. Ein Relaunch beinhaltet nicht die Neueinführung sondern die Substitution eines bereits bestehenden Produktes, das dem veränderten Kundengeschmack (z.B. Design), rechtlichen Ansprüchen, regionalspezifischen Besonderheiten u.ä. genügen soll. Der Begriff wird auch in der Filmbranche benutzt, um den Start einer neuen Serie zu bezeichnen, die inhaltlich auf einer älteren basiert bzw. diese fortsetzt.

Response
Reaktionen auf Werbemaßnahmen in Form von Anfragen, Bestellungen, usw.

Rendering
Berechnung realer Abbilder von räumlichen Computermodellen.

Requisite
Bei Dreharbeiten eingesetzte Gegenstände wie Mobiliar, Geschirr, Blumen etc.

RGB
(Rot, Grün, Blau) Farbraum der drei Grundfarben für die additive Farbmischung.

Roaming
Beschreibt die Möglichkeit, mit dem Notebook auch von unterwegs online zu gehen und Internet-Dienste zu nutzen.

Rohschnitt
Das grobe Aneinanderreihen von Szenen in der vorhergesehenen Reihenfolge

Rolltitel
Eine sich von unten nach oben bewegende Schrift mit Nennung aller an der Produktion beteiligten Personen

Rückblende
dramaturgisches Mittel um vergangene Zeiträume in die Gegenwart einzubinden

Rückkopplung
Wenn Schall von einem Mikrofon aufgenommen wird, an eine Lautsprecherbox übertragen wird und dann von dem gleichen Mikrofon wieder aufgenommen wird entsteht ein Pfeifton.