O Start O O Clips O O Impressum O O Kontakt O O Lexikon O O Links
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Vertikales Marketing
Das vertikale Marketing bedeutet eine über alle Distributionsstufen hinweg koordinierte Steuerung und Regelung der marktgerichteten Unternehmensaktivitäten. Typische Beispiele sind vertraglich vereinbarte Vertriebssysteme zwischen Hersteller und Handel, z.B. bei vielen Franchising-Modellen oder bei Vertragshändler-Systemen .

via
(lat.), über, auf dem Weg.

Videobeamer
Fernsehprojektor, der RGB-Signale aus einem Computern auf die Leinwand projiziert und im Präsentationsbereich zum Einsatz kommt.

Video on Demand
Der Zuschauer bestimmt selber, wann er welchen Programmbeitrag aus dem zur Verfügung stehenden Angebot sehen möchte.

Videotext
(lat.), Sehkraft, Sicht, Traumbild, ideale Vorstellung eines künftigen Zustandes.

Viral
Ein Viral ist ein Werbespot, der eigens für das Internet produziert wird. Seine Konzeption ist darauf angelegt, dass die Internet-User auf den Film oder auf einen Link klicken, um dann weitergeleitet zu werden, weil er ihnen gefällt. Dementsprechend verletzt ein Viral oft absichtlich die formalen und inhaltlichen Konventionen von Fernseh- und Kinowerbung, um einen höheren Aufmerksamkeitswert zu erzielen.

Voice-Over
eine Stimme die nicht im Bild zu sehen ist, und auch nicht im Off ihre Quelle hat (meist Kommentar- oder Erzählinstanz)

VRML
(virtual reality modeling language) Erweiterung des Sprachumfangs von HTML, die 3-D-Simulationen im Web ermöglicht. Sie verlangt ein Plug-In oder einen VRML-fähigen Browser.